19.09.2018 12:47
 Startseite   Kontakt 
Impressum   Datenschutz
 Christlich Demokratische Union RHEIN-PFALZ-KREIS
 





Neuigkeiten
NEUES AUS DER KREISTAGSFRAKTION

Technische Kompetenz gefragt
Landrat Körner ernennt drei Wehrleute zu Kreisausbildern

Heimweh oder der „Dudenhöfer Rollbraten" waren nicht ausschließlich der Anlass, dass  Clemens Körner eine seiner ersten Amtshandlungen im neuen Job in die heimische Feuerwache verlegte. Traditionell trifft sich der Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises im Herbst mit den Kreisausbildern der Feuerwehren zu Ehrungen, Ernennungen und einem gemeinsamen Abendessen in Dudenhofen.
weiter

NEUES AUS DEN ORTSVERBäNDEN

Bürgermeisterwahl: Starker Rückenwind für Patrick Poss
Transparenter und kommunikativer Stil, um gemeinsam Schifferstadt zu gestalten

Foto
In einer harmonischen und diskussionsfreien Mitgliederversammlung des CDU-Ortsverbandes wurde am Mittwochabend im Vereinsheim des MGV Klein-Schifferstadt der in einer Abstimmung in Vorstand und Fraktion vorgeschlagene Bewerber Patrick Poss als Bürgermeisterkandidat aufgestellt. Der 29-jährige erhielt von den 52 stimmberechtigten Mitgliedern 46 Ja-Stimmen und sechs Nein-Stimmen. „Ich freue mich über diesen starken Rückenwind und bin sehr optimistisch, dass wir es gemeinsam schaffen werden“, so die erste Reaktion von Patrick Poss nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses, das mit stehenden Ovationen begleitet wurde. 
weiter

NEUES VON DER JUNGEN UNION

Junge Union Schifferstadt wählt neuen Vorstand

Fast zwei Jahre nach der Wiederbelebung der Jungen Union Schifferstadt hat diese am Abend des 26. Novembers einen neuen Ortsvorstand gewählt. Erneut wurde entschieden, dass der 22-jährige Lehramtsstudent Patrick Poss im Amt des Vorsitzenden bleibt. Unterstützt wird er ab sofort von seinem neuen Stellvertreter, dem 20-jährigen Lehramtsstudenten Marco Bertram.
weiter

NEUES AUS DER LANDESPOLITIK

Tor zur Pfalz: Blamage für das Land und die Landesregierung
Axel Wilke: Nürburgring, Schlosshotel, Hahn, Tor zur Pfalz Landesregierung beweist immer wieder ihre Unfähigkeit bei Wirtschaftsprojekten

„Dass nun Flüchtlinge ins Tor zur Pfalz einziehen, ist ein Segen für die Betroffenen und eine große Hilfe für die Stadt Speyer, entlastet dies doch die Verwaltung bei ihrer fast täglich größer werdenden Herausforderung, allen Flüchtlingen ein menschenwürdiges Dach über dem Kopf anzubieten. Für das Land ist diese Entwicklung aber eine Riesenblamage, ist damit doch offenkundig, dass das ursprünglich einmal als Modellprojekt gestartete Vorhaben „Tor zur Pfalz“ komplett gescheitert ist.
weiter

Ältere Artikel finden Sie im Archiv.

Termine
Impressionen
CDU Landesverband
Rheinland-Pfalz
Ticker der
CDU Deutschlands
 
   
0.15 sec.